Die U 15 Nationalelf trainiert und spielt beim Vincenzhaus

Die U 15 Nationalelf trainiert und spielt beim Vincenzhaus

Die U 15 Nationalelf trainiert und spielt beim Vincenzhaus

Mega-Event

Die U 15 Nationalelf trainiert und spielt beim Vincenzhaus

erstellt von: Homepage AG

Am Dienstag, den 3. Mai war die U 15 Nationalelf Gast beim Vincenzhaus. Die Spieler und der Betreuerstab kamen kurz nach 15:00 Uhr mit dem Mannschaftbus beim Vincenzhaus vorgefahren. Nach dem Verlassen des Busses ging es direkt zum Sportplatz. Hier begrüßten sich die Spieler der Nationalelf und das Team des Vincenzhaus mit lockeren Shakehands. Nachdem sich der Trainerstab der Nationalelf kurz mit dem Trainer des Vincenzhausteams Egon Kassens ausgetauscht hatten, begannen die gemeinsamen Trainingseinheiten und Trainingsspiele. Hier konnten die Spieler des Vincenzhauses einen Eindruck gewinnen, wie professionelles Training abläuft. Beeindruckend war wie angenehm, locker und natürlich der zwischenmenschliche Umgang zwischen den Nationalspielern und den Spielern des Vincenzhauses war. Am Ende konnten dann die Spieler des St. Vincenzhauses den Nationalspielern noch Fragen stellen. Das war ein ganz toller Nachmittag, den die Spieler des St. Vincenzhauses wohl immer in superguter Erinnerung behalten werden.

 

Shake hands zwischen den Mannschaften

Packendes Schüler : Lehrer*innen Fußballspiel

Packendes Schüler : Lehrer*innen Fußballspiel

Packendes Schüler : Lehrer*innen Fußballspiel

Packendes Schüler : Lehrer*innen Fußballspiel

erstellt von: Homepage AG

Nach langer coronabedingter fußballloser Zeit freute sich die ganze Schule des Vincenzhaus auf den Fußballklassiker Lehrer*innen : Schüler. Vor über 100 begeisterten Zuschauern wurde der Fußballplatz mit einem rasanten, spannenden Spiel eingeweiht. Packende Zweikämpfe, spektakuläre Strafraumszenen, herausragende Torwartparaden und tolle Spielzüge prägten das Spiel. Trotz eines jederzeit hart umkämpften Spieles hatte Schiedsrichter Max Rolfes mit seinen Linienrichtern Tim Becker und Tom Neumeister das Spielgeschehen jederzeit im Griff. Am Ende notierte Schiedsrichter Max Rolfes ein äußerst knappes 9:8 für die Lehrer*innen.

 

5 Schüler*innen erhalten das Sakrament der Firmung

5 Schüler*innen erhalten das Sakrament der Firmung

Schüler*innen erhalten das Sakrament der Firmung

2 Schülerinnen und 3 Schüler erhalten das Sakrament der Firmung

erstellt von: Homepage AG


Am Freitag, den 25. März kam der Weihbischof W. Theising nach Cloppenburg in die St. Josef Kirche, um 2 Schülerinnen und 3 Schülern der Schule des St. Vincenzhauses das Sakrament der Firmung zu spenden. Die Schülerinnen und Schüler wurden intensiv von Mitarbeiterinnen des religionspädagogischen Arbeitskreis der Schule auf die Firmung vorbereitet. Leider konnte die Vorbereitung aufgrund von Corona nicht, wie üblich, im Rahmen einer Taizéfahrt geschehen. Dafür erhielten die angehenden Firmlinge im Rahmen der Vorbereitung Besuch vom Weihbischof.

Allen Firmlingen herzlichen Glückwunsch zum Sakrament der Firmung

 

Schulgemeimnschaft setzt ein Zeichen

Schulgemeimnschaft setzt ein Zeichen

Ein Zeichen für den Frieden

Eine Schule – Eine Botschaft 

erstellt von: Homepage AG


Nachdem die aktuelle Weltpolitik immer mehr Einzug in unseren Schulalltag genommen hat, beschloss die Schülervertretung diese Woche zu „handeln“. 

Als Zeichen für den Frieden und der Völkerverständigung hat unsere Schule am heutigen Freitag die Pause politisch genutzt. Wir zeigen uns solidarisch mit den Menschen in der Ukraine und setzen ein klares Zeichen für ein friedliches Miteinander im Kleinen (auf dem Schulhof) und im Großen (auf der Welt).

Eine Schule. Eine Botschaft! 

Verabschiedung unseres Schulleiters

Verabschiedung unseres Schulleiters

Verabschiedung Herr Meyer!

Feierliche Verabschiedung Johannes Meyer

erstellt von: Homepage AG


Einen Fahnenkorso für die schulinternen Geschichtsbücher…
Grandiose Fotos unseres Schulleiters aus längst vergangenen Tagen…
Viele freudige Gesichter…
und ein Schulleiter der nun tatsächlich geht!

Nach über zwanzig Jahren verlässt unser Schulleiter Johannes Meyer seine und unsere Schule.

Herr Meyer hat durch sein vorbildliches Verhalten immer wieder deutlich gemacht, dass es nicht um Einzelne, sondern um das große Ganze – die Schule beziehungsweise die Schulgemeinschaft – geht. An erster Stelle standen bei ihm stets die Schülerinnen und Schüler.

Für Herrn Meyer, den Vollblutpädagogen und Schulleiter der guten Laune, beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt: Familie und Hobbys werden im Vordergrund stehen.

Darauf freut er sich sehr, allerdings wird er sicherlich auch immer an die schöne und erfüllende Zeit bei uns in der Schule zurückdenken.

Hier ein paar Eindrücke der Verabschiedung…
(einfach nach links bzw. rechts klicken / wischen)

 

 

error: Sorry: Inhalt ist geschützt !!