Spannung an der Kletterwand

Spannung an der Kletterwand

Spannung an der Kletterwand

Spannung an der Kletterwand

erstellt von: Homepage AG

Abenteuer beginnen, wo Pläne enden…

Aufgrund der Wetterlage mussten 14 Schüler*innen und 7 Lehrkräfte kurzfristig ihre Pläne ändern. Aus der Kanutour wurde spontan eine Klettertour. Es ging in die Kletterhalle nach Werlte. Das Kletterfieber packte alle schnell und so ging es hoch hinaus. Die Jugendlichen wurden von verschiedenen Lehrkräften gesichert und jeder durfte seine eigenen Grenzen testen. Am Ende des Tages gab es noch eine Teamaufgabe. Zu dritt durften die Schüler gemeinsam auf die Kletterleiter.

Teamwork, Vertrauen, Konzentration, Koordination und Freude an der Bewegung standen an diesem tollen Tag im Vordergrund.

 

 

Shake hands zwischen den Mannschaften

Endlich wieder Vincenzcup!

Endlich wieder Vincenzcup!

Endlich wieder Vincenzcup

Endlich wieder Vincenzcup!

erstellt von: Homepage AG

Nach dreijähriger Coranapause fand endlich wieder der Vincenzcup statt. Die Vorfreude und die Aufregung der Fußballspieler*innen waren dementsprechend groß. Das Vincenzhaus hatte zu diesem Traditionsturnier Mannschaften von der Astrid-Lindgren-Schule Edewecht, Maximilian-Kolbe-Schule Löningen und der Elisabethschule Friesoythe eingeladen. Alle Mannschaften spielten begeisterten Fußball. Dabei waren bei allem Einsatz alle Spieler*innen äußerst fair. Die Schiedsrichter brauchten kaum eingreifen und mussten nicht eine gelbe Karte zeigen. Am Ende des Turniers wurden alle Mannschaften mit einem Pokal und Plaketten für ihre tolle sportliche Leistung belohnt. Ungeschlagener Sieger wurde das St. Vincenzhaus, zweiter die Astrid-Lindgren- Schule Edewecht gefolgt von der Maximilian-Kolbe Schule Löningen. Besonders hervorzuheben ist auch die Leistung des Viertplatzierten. Die Elisabethschule Friesoythe hatte die mit Abstand jüngste Mannschaft im Turnier. Sie zeigte eine ganz tolle Moral und ließ sich nie unterkriegen.

Die Schulleiterin Svenja Richter bedankte sich bei allen Mannschaften für ihr Kommen und besonders bei Egon Kassen und seinen Unterstützern für die wirklich tolle Organisation dieses Turnieres.

 

Shake hands zwischen den Mannschaften

Daily Blog: „Brücken schlagen“ goes to Greece

Daily Blog: „Brücken schlagen“ goes to Greece

Tägliche Berichterstattung zur Griechenlandfahrt

Liebe Eltern, Klassenkameraden, Freunde, Erziehungsberechtige und Interessierte

„Brücken schlagen“ goes to Greece 

Am Mittwoch Morgen um 4 Uhr in der Frühe startete eine Schülergruppe des Vincenzhauses zu einer „Abenteuertour“ nach Griechenland.

Wie zuletzt 2017 haben 6 Schülerinnen und 2 Schüler die Möglichkeit vom 31.08. -07.09. an einem Schüleraustausch auf der griechischen Insel Thassos teilzunehmen. Hier werden sie Jugendliche aus Griechenland, Polen, Tschechien, der Ukraine und Zypern treffen, um gemeinsam an Workshops in den Bereichen Sport, Musik und Theater teilzunehmen.

Ermöglicht hat dies die Kreisau-Initiative. (https://www.kreisau.de/bildungsarbeit/inklusion/kreisauer-modell/). Das Austauschtreffen wird durch das EU-Programm Erasmus gefördert.

Die Griechenlandfahrer werden versuchen hier in einem Blog über ihre Aktivitäten und Erlebnisse in den kommenden Tagen zu berichten.
—————————————————————————————————————————————————————

Dienstag, 06.09.2022

21:22 Uhr – Tag 7 der Griechenlandfahrt

Heute war unser letzter Tag im Camp.
Der „Workshop“ Strand stand heute im Vordergrund. Hier konnten wir das tolle, blaue Wasser genießen, uns in der Sonne ausruhen und die vielen Eindrücke der letzten Woche sacken lassen.
 
Am Nachmittag haben wir in unseren Workshopgruppen kleine Präsentationen vorbereitet, um den Teilnehmern, die nicht in unserem Angebot waren zu zeigen, was wir uns erarbeitet haben.
 
Um 18 Uhr startete ein abwechslungsreiches Programm, das über zwei Stunden dauerte. Dann mussten die Koffer gepackt werden und anschließend wartete noch die abendliche Disco auf uns.
 
Morgen früh starten wir um 7 Uhr zum Flughafen und dann geht es um 14.25 Uhr mit dem Flieger zurück nach Deutschland.
 
Dies ist der letzte Eintrag in unserem Blog. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die uns diese tolle Reise ermöglicht haben, durch die wir viele neue Erfahrungen gemacht haben und viele nette Menschen aus anderen Nationen kennlernen durften. EFCHARISTO!
Montag, 05.09.2022

22:14 Uhr – Tag 6 der Griechenlandfahrt

 
Heute war der letzte Tag in den Workshops.
 

Bei der abendlichen Austauschrunde sagten alle, dass ihnen die Angebote gefallen haben. Wir stellten gemeinsam fest, dass wir dabei einiges gelernt und eine Menge netter Leute kennengelernt haben.

Seit gestern haben wir allerdings ein „riesiges Problem“: beim Essen fallen massenhaft Wespen über unser Mittagessen her. So viele, dass wir nur in unseren Schlafhütten essen konnten.

In den Pausen gab es eine neues Angebot. Auf dem Campgelände gibt es eine mega hohe und lange Seilbahn, die wir nutzen konnten.

Für den Abend hatte jede Gruppe die Aufgabe, den anderen Teilnehmern einen Tanz aus ihrem Land vorzustellen und beizubringen.

Nach den einzelnen Darbietungen startete die abendliche Disco.

Sonntag, 04.09.2022

23:03 Uhr – Tag 5 der Griechenlandfahrt

Heute ist der 2. Workshoptag, an dem wir auch unser drittes Angebot kennengelent haben.
 
Ansonsten stellt sich langsam Routine ein, da die wichtigen Dinge in unserem Tagesplan wie Essens-, Besprechungs- oder Workshopzeiten, aber auch die Erholungphasen täglich gleich bleiben.
 
 
Trotzdem gibt es auch immer wieder kleine neue Angebote wie z.b. ein Miniworkshop: „Gebärdensprache“ von der Gruppe aus Zypern. In den Pausen konnte, wer wollte Bogenschießen ausprobieren.
 
 
Nach dem Abendessen haben wir einen Busausflug nach Limenas gemacht, eine kleine Hafenstadt, in der auch die Fähre angekommen ist.
 
Hier gab es reichlich Gelegenheiten das Taschengeld auszugeben und griechische Ferienatmosphäre kennenzulernen.
 
 
Samstag, 03.09.2022

20:26 Uhr – Tag 4 der Griechenlandfahrt

Heute begannen die Workshops in den gemischten Gruppen.

JedeTeilnehmerin und jeder Teilnehmer konnte aus 5 Angeboten drei auswählen:
– Theater und Clownerie
– Tanzen
– Yoga und Akrobatik mit langen Deckentüchern
– Gestalten eines Wandgemälde mit Strich“mänchen“, sogenannte Kwadraciakis
– Herstellung eines Trickfilm mit der Stopmotiontechnik

Heute und in den beiden Tagen wechseln sich die Angebote vormittags und nachmittags ab. Die Teilnahme heute hat allen viel Spass gemacht, war aber auch sehr anstrengend. Neue Aufgaben, neue Gesichter, andere Sprachen forderten unsere ganze Aufmerksamkeit, so dass wir kaum Fotos gemacht haben. Aber wir haben ja noch 2 Tage Zeit unsere Fotomaterial zu erweitern.

Freitag, 02.09.2022

20:20 Uhr – Tag 3 der Griechenlandfahrt

Am Morgen haben sich alle auf dem Basketfeld getroffen. Jeder hat sich dann mit seinem Namen und einer Bewegung vorgestellt. Dann gab es noch eine „menschliche Begrüßungsschlage“. Das hat zwar lange gedauert, aber auch viel Spass gemacht. Danach konnte jeder das Gelände erkunden. Anschließend gab es die Gelegenheit sich am Pool zu treffen und das erfrischende Wasser zu geniessen.

Am Nachmittag zogen dicke Wolken auf und es fing kurz an zu regnen. Es war total ungewohnt nach den heißen Tagen in Deutschland.

Nachmittags konnte jede Teilnehmergruppe 5 Workshopangebote im Speeddatingverfahren kennenlernen und ausprobieren.

Wir können in den nächsten 3 Tagen an 3 Angeboten unser Wahl teilnehmen. Wir freuen uns schon darauf und werden euch auf dem Laufenden halten.

Fasst hätte wir es vergessen. Höhepunkt des Tages war der 18. Geburtstag von Laura. Neben vielen Glückwünschen hat sie beim Frühstück Geburtsständchen in verschiedenen Sprache bekommen.

Donnerstag, 01.09.2022

21:41 Uhr – Tag 2 der Griechenlandfahrt

Der heutige Tag war nochmal mit der Anreise auf die Insel Thassos gefüllt.
Wir haben alle Herausforderungen mit Geduld gemeistert.
Die Stimmung ist weiter entspannt und heiter, besonders als wir heute Abend im Camp Pitsas angekommen sind, die Wohnhütten verteilt waren und wir unser erstes Essen auf der Insel genießen konnten.

Aber der Reihe nach:

Den Vormittag haben wir auf unserer Dachterasse im Hostel gemütlich verbracht. Hier herrschte ein leichter Wind und man konnte es im Schatten gut aushalten. Einige haben sich noch Proviant für den letzten Reiseabschnitt im benachbarten Supermarkt besorgt. – Um 13 Uhr sind wir dann zu Fuss mit unseren Koffern zum Bahnhof gegangen. Hier haben wir auch die ersten Teilnehmer aus anderen Teilnehmerländern getroffen.

Wir sind dann mit einem Reisebus nach Kavalas zum Hafen gefahren. Dabei konnten wir unterwegs drei Stunden die griechische Lanschaft genießen: kleine Dörfer, Olivenhain, immer wieder Blicke aufs Meer und hohe Berge.

Um 19 Uhr sind wir mit unserem Bus auf die Fähre nach Thassos gefahren. Die Überfahrt war toll und die ersten Eindrücke von der Insel beeindruckend.

Um 20 Uhr waren wir endlich im Camp und konnten unsere Hütten beziehen. Der Abend endete mit einem leckeren Abendessen und erste Erkundungen auf dem Gelände. Wir freuen uns auf morgen und sind gespannt was uns morgen erwartet.

Mittwoch, 31.08.2022

19:56 Uhr – Tag 1 der Griechenlandfahrt

Hier ein Kurzbericht über unserem ersten, erlebnisreichen Reisetag.

4:00 Uhr pünktliche Abreise in Cloppenburg

8:15 Uhr Ankunft auf dem Köln/Bonner-Flughafen. Abgabe der Koffer und dann geduldiges Warten, dass wir ins Flugzeug können (Boarding)

10:25 Uhr Abflug nach Thessaloniki. Es ist ein ruhiger Flug mit überwiegend guter Sicht. Alle haben den Flug gut gemeistert.

14:30 Uhr (Ortszeit: es ist in Griechenland schon 1 Stunde später): Gute und sichere Landung auf griechischem Boden.

Fahrt mit einem öffentlichen Bus in unser Hostel. Wir haben auch gleich den richtigen erwischt, obwohl es in Griechenland eine ganz andere Schrift gibt.

Nach dem Einchecken im Hostel Bummel in der Altstadt Thessalonikis bis zum Alten Hafen.
Es sind 31 Grad und es ist sonnig.

Dann Abendessen in einem schönen griechischen Lokal mit vielen neuen Gerichten, die es bei uns beim Griechen nicht gibt.

Abschluss des Tages auf der herrlichen Dachterasse des Hostels. Wir freuen uns schon auf den 2. Tag.

Dann erreichen wir endlich Thassos.

Neue Schüler*innen herzlich willkommen!

Neue Schüler*innen herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen!

Das Vincenzhaus heißt neue Schüler*innen herzlich willkommen

Text: Christa Kathe

Am Freitag (26. August) wurden 17 neue Schüler*innen von der Schulleiterin Svenja Richter herzlich willkommen geheißen. In der Mensa führte die Klasse 9a einen Tanz auf und die Schulbläsergruppe „Mach Brass“ gab ein Willkommenskonzert.

Nach einem Segensgebet – unterstützt mit Gebärden – rief die Schulleiterin die neuen Schülerinnen und Schüler klassenweise auf die Bühne und die Klassenteams überreichten ihnen jeweils ein Armband. Mit diesem Geschenk wurden sie in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Anschließend lernten die Schüler*innen und deren Eltern bzw. Erzieher*innen die neuen Klassen/Klassenräume kennen.

Männersache: 8c und Theater-AG des Gymnasiums „ULF“

Männersache: 8c und Theater-AG des Gymnasiums „ULF“

Theater: Männersache

SchülerInnen der Klasse 8c beim Theater „Männersache“ 

erstellt von: Homepage AG

Ein erfolgreiche Premiere und eine tolle Idee. Die Klasse 8c und die Theater-AG des ULF in Cloppenburg führen zusammen das Stück „Männersache“ auf.

Vor knapp 100 Zuschauern spielten die jungen SchauspielerInnen ganz groß auf. Dabei konnten sich die Zuschauer davon überzeugen, dass sich die monatelange Vorbereitung der SchülerInnen und KollegInnen absolut gelohnt hat.

Viele lachende Gesichter bei den ZuschauerInnen und ein tolles Bühnenbild waren nur einige der vielen Momente, die man vor Ort live erleben konnte. 

Nicht nur Eltern und einige SchülerInnen anderer Klassen haben sich abends die Zeit genommen, sondern auch unsere aktuelle Schulleiterin Frau Richter und unser ehemaliger Schulleiter Herr Meyer. 

Wir haben ein paar Schnappschüsse für euch zusammengestellt. 

Schaut beim nächsten Mal gerne wieder vorbei. 

error: Sorry: Inhalt ist geschützt !!